Produkte

Leinöl bio (250ml und 500ml)

Die Krone der Pflanzenöle – mit dem höchsten Linolensäuregehalt – Linolensäure (Omega3) ca. 58%, Linolsäure (Omega6) 14%, Ölsäure (Omega9) 19% – Vitamin E, D, C, B1, B2, Provitamin A, sowie viele Mineralstoffe und Spurenelemente.
Das Leinöl immer nur für kalte Gerichte verwenden bzw. erst nach dem Kochen zugeben (z.B. über Pellkartoffeln, Gemüse) und kühl aufbewahren!

Das Original-Rezept der Quark-Leinöl-Creme nach Dr. Johanna Budwig: 

→ 3El Leinöl und 3El Milch (auch Schaf- oder Ziegenmilch) verrühren, nach und nach 3El Magerquark zugeben und das Gemisch gut verquirlen. Das ist die Basis!

→ für den Salat: Zur Basis Salz und/oder Sojasauce, evt. Senf, Zitronensaft und/oder Apfelessig und nach Gusto frische Kräuter zugeben, alles verquirlen und dem Salat beimengen. Falls die Creme zu dickflüssig geriet, kann man sie mit Milch verdünnen bis die gewünschte Viskosität erreicht ist (alternativ zur Kuhmilch auch Schafs- oder Ziegenmilch).

→ für das Müsli: zur Basis mind. 1El Honig einrühren. Man gibt in eine kleine Schüssel 2-3El frisch geschrotete Leinsaat (oder von meinem Leinmehl) hinein, darüber  Früchte je nach Geschmack und Jahreszeit (im Winter Äpfel und/oder Fruchtsäfte), fügt die Quark-Leinöl-Creme hinzu und garniert das Ganze noch mit Nüssen.
Ferig ist ein natürliches „Doping“ für Menschen jeden Alters!


Leinmehl bio (350g und 1kg)

Im Leinmehl finden sich Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und reichlich Ballaststoffe, letztere von alters her bewährt für eine optimale Verdauung. Da wesentlich wirkungsvoller, empfiehlt sich Leinmehl besonders zur Verfeinerung einer Müsli-Zubereitung anstelle der geschroteten Leinsaat. Natürlich auch zum Backen und Saucen abbinden.


Sesamöl bio (250ml und 500ml)

Linolsäure ca. 45%, Ölsäure ca. 42% – Vitamin E, Sesamol, Sesamolin und die Spurenelemente Mangan, Nickel und Eisen.
Sesamöl veredelt mit seinem leicht exotischen Geschmack die orientalische und asiatische Küche. Es wie ein Gewürz zu verwenden, verleiht selbst heimischem Gemüse eine schmackhafte orientalische Note. Hervorragend geeignet auch zum Dünsten oder für das kurmäßige „Ölziehen“.


Sonnenblumenöl bio (250ml und 500ml)

Linolensäure ca. 1%, Linolsäue ca. 63%, Ölsäure ca. 24% – 70mg Vitamin E/100
Mein Sonnenblumenöl wird aus herkömmlichen Sonnenblumenkernen gewonnen – NICHT aus „high oleic“-Züchtungen! Es weist einen sehr hohen Gehalt an Vitamin E auf und eignet sich auch hervorragend für das kurmäßige Ölziehen.


Aprikosenkernöl bio (100ml und 250ml)

Linolsäure ca. 25%, Ölsäure ca. 65%
Dieses Öl ist ein exquisites Haut- und Massageöl, da es sehr gut einzieht. Sehr zu empfehlen bei empfindlicher, trockener Haut, ebenso zur Hautpflege bei Säuglingen und Kleinkindern. Dieses Öl ist auch als Basisöl hervorragend geeignet, um Heil- und Duftöle selbst herzustellen oder für Salate, Dressings, Desserts etc.


Kokosfett bio (500ml)

Laurinsäure 47%, Myristinsäure 17%, Caprylsäure 9%, Palmitinsäure 7%, Ölsäure 7%
Insgesamt enthält das Kokosfett 90% gesättigte Fettsäuren und ist damit das perfekte Brat- und Frittierfett – die Alternative zu den anderen naturbelassenen Ölen, die man nicht erhitzen sollte. Es ist sehr gut bekömmlich und bestens auch als Butterersatz zu verwenden. Kokosfett ist ebenfalls hervorragend für die Haut- und Haarpflege geeignet, besonders für ganz trockene und rissige Haut.


Kokosmehl bio (500g und 1kg)

Kokosmehl ist glutenfrei, kalorien- und fettarm, reich an Ballaststoffen und schmeckt sehr aromatisch. Hervorragend geeignet zum Backen – kann 10%-20% anderer Mehle ersetzen.


Neben den labortechnischen Zahlen und Fakten besitzt jedes Öl sein eigenes Geheimnis wie es eben die Natur hervorbringt. Klimatische Schwankungen und unterschiedliche Böden führen ganz natürlich zu feinsten Geschmacksvarianten.
Alle Produkte nach DE-ÖKO-006.